Schutzzaun zur Amphibienrettung in Taunusstein-Neuhof, Nähe Biohof Platte

Amphibien machen sich derzeit auf die meist nächtliche Wanderschaft zu ihren Laich-Gewässern. Allerdings endet Ihre Wanderung oft an der ersten Straße tödlich. Ein Schutzzaun ist daher für wandernde Tiere eine wichtige Schutzmaßnahme, wenn die Amphibien Straßen oder wie in diesem Fall einen Feldweg überqueren müssen,Auf Initiative von Tatjana Tapparello, Biohof Platte, und in enger Abstimmung mit der Stadt Taunusstein unterstützt der BUND OV Taunusstein die Amphibienschutzaktion an einem Feldweg, nahe der Limburger Straße in Taunusstein-Neuhof.Der Krötenzaun bringt erste Erkenntnisse über die Anzahl der wandernden Tiere in diesem Bereich, der ab diesen Sommer über längere Zeit für die Durchfahrt von Schwerlastverkehr genutzt werden wird (Erneuerung Seelbacher Weg und Neubau EDEKA-Markt in Wehen).Rechtzeitig vor Beginn der Krötenwanderung hat die Stadt Taunusstein einen Krötenzaun errichten lassen und 20 Eimer entlang des Schutzzaunes in den Boden eingelassen. Die Böden der Eimer sind mit Abflusslöchern versehen und mit etwas Laub und Erde bedeckt, damit die Amphibien vor der Sonne geschützt sind und nicht austrocknen. In jedem Eimer steckt ein Ast, in manchen auch zwei dünne Äste, damit Mäuse, Käfer etc. heraus-klettern könnenDie Betreuung des Amphibienzaunes haben Tatjana Tapparello, Bekannte und der BUND OV Taunusstein übernommen. Die Eimer werden 2 x täglich (am besten morgens) kontrolliert und die Amphibien in der Nähe der Teiche am Kuchenborn wieder ausgesetzt. Die Zahl der Tiere und die Art wird in einem Protokoll bei jeder Kontrolle dokumentiert.

Linde zum Gedenken an Ulrike Schenk

Zur Erinnerung an ihre langjährige Vereinskollegin Ulrike Schenk pflanzten Carola Pfützner und Norbert Behrens vom Ortsverband des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Taunusstein eine Linde im Aartal.                   „Ulrike setzte sich über dreißig Jahre lang aktiv für den Umwelt und Naturschutz in Taunusstein ein, sie war eine ideenreiche und engagierte Freundin, auf die Verlass war“, so Behrens. Ihr kluges und zuverlässiges Engagement werden wir sehr vermissen. Ulrike Schenk nahm an vielen Landesdelegiertenversammlungen teil, übernahm Standdienste auf Festen, konzipierte Natur-Rätsel für Kinder, die auf dem Stadtfest sehr beliebt waren oder half bei der Apfelernte in Wingsbach. Ulrike Schenk hat sich durch ihre kompetente und zuverlässige Mitarbeit für den Umwelt- und Naturschutz rund um Taunusstein verdient gemacht. Neben dieser aktiven Unterstützung übernahm sie bis zu ihrer Krankheit auch administrative Aufgaben wie den stellvertretenden Vorsitz des BUND Ortsverbandes und dessen Öffentlichkeitsarbeit. Über den Ortsverband hinaus unterstützte sie auch den BUND Kreisverband Rheingau-Taunus, der sich an der Finanzierung des Baumes beteiligte. Dieser Erinnerungsbaum, der nun in Hahn am Aartalweg, in unmittelbarer Nähe des neuen Insektenhotels steht, soll dieses jahrzehntelange Engagement würdigen und ihr Wirken immer wieder in Erinnerung rufen.


Beratung zu blühenden Gärten

BUND für blühende Gärten

 

Der BUND für blühende Gärten ist eine Aktion des BUND Ortsverbandes Taunusstein für Gartenliebhaber mit einem Herz für Insekten.

 

Der BUND Ortsverband bietet eine kostenlose Beratung zur Gestaltung naturnaher Gärten an.

Das Ausmaß des Insektenrückganges hat bedenkliche Ausmaße angenommen. Jeder Gartenbesitzer kann durch die Anlage seines Gartens mit einem bunten und vielfältigen Blütenmeer anstatt einer vermeintlich pflegeleichten Steinwüste seinen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt leisten.

 

Mitglieder des BUND Ortsverbandes Taunusstein kommen zu einem Gartenbesuch vorbei und schauen sich die Gegebenheiten vor Ort an. In einem Gespräch werden in "luftiger Atmosphäre" die Vorstellungen und Möglichkeiten für eine blütenreiche Bepflanzung besprochen. Es werden Tipps und Informationen gegeben, zu insektenfreundlichen Pflanzen oder auch welche Pflanzen für welchen Standort geeignet sind. Dazu gibt es eine Liste mit Pflanzenvorschlägen.

 

Interessierte können gerne Kontakt aufnehmen über die Homepage des BUND Ortsverbandes Taunusstein www.bund-taunustein.de oder sich direkt per Mail über info@OVTaunusstein.bund-hessen.net an den Bund Ortsverband wenden. Über ein kleines Dankeschön für diese Beratung in Form einer Spende würde sich der Ortsverband freuen.

 

 

 

Fotowettbewerb 2020 Gewinnerfotos


Für was steht der BUND Taunusstein

Auszug aus der Satzung

 

Zweck des BUND-Ortsverbandes Taunusstein ist die Verfolgung und Umsetzung der in §2 der Satzung des BUND-Landesverbandes Hessen beschriebene Ziele und Maßnahmen, insbesondere Förderung und Durchsetzung des Natur-, und Umweltschutzes und der Landschaftspflege.